Jetzt im AppStore:
Die pafnet.tv-App für iPhone und iPod

Videos Berichte Polizei
Pressemitteilung (pn):
Duelle gegen die Spitzenteams IceHogs treffen auf Königsbrunn und Bad Kissingen


Pfaffenhofen (oex) Vier Siege in Folge konnte der EC Pfaffenhofen zuletzt verbuchen und damit seine Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt in der Bayernliga deutlich verbessern....

Pfaffenhofen (oex) Vier Siege in Folge konnte der EC Pfaffenhofen zuletzt verbuchen und damit seine Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt in der Bayernliga deutlich verbessern. Allerdings leisteten sich die Pfaffenhofener im Heimspiel gegen Amberg auch einen unnötigen Punktverlust, als man trotz einer 3:0 Führung die Partie erst in der Verlängerung für sich entscheiden konnte.

Eine solche Phase der Unkonzentriertheit, in der den Gästen innerhalb weniger Minuten der Ausgleich gelang, werden sich die IceHogs an diesem Wochenende kaum leisten können. Da bekommen es die Pfaffenhofener nämlich mit den beiden führenden Teams der Verzahnungsrunde zu tun. Zunächst ist am Freitag (20 Uhr) der EHC Königsbrunn zu Gast im heimischen Eisstadion und dann folgt am Sonntag (18 Uhr) die weite Reise zum EC Bad Kissingen. Ganz unterschiedliche Erinnerungen hat man im Pfaffenhofener Lager an die Hinspiele gegen beide Mannschaften.

Während man in Königsbrunn nach einer sehr durchwachsenen Vorstellung mit 6:8 unterlag, brachte man dem damals noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Bad Kissingen beim 2:1 Heimerfolg die erste Niederlage bei und zeigte dabei eine starke Leistung. Die werden die IceHogs auch in beiden Partien wieder brauchen, wollen sie die dringend benötigten Punkte holen, um ihren derzeitigen 3. Tabellenplatz verteidigen zu können. Sie treffen allerdings auf zwei Gegner, die über exzellent besetzte Kader verfügen. Königsbrunn kommt mit den drei ehemaligen DEL-Profis Fabio Carciola, Matthias Forster und Jeffrey Szwez nach Pfaffenhofen, letzterer ist noch aus seiner Zeit beim ERC Ingolstadt bekannt.

Dazu kommt das amerikanische Brüderpaar Hayden und Chad Trupp, der tschechische Verteidiger Lukas Hruzik und Torjäger Patrick Zimmermann, der bereits 10 Treffer in der Verzahnungsrunde auf dem Konto hat. Nicht minder stark besetzt ist der EC Bad Kissingen, dessen Mannschaft sage und schreibe aus Spielern aus acht verschiedenen Nationen besteht. Gefährlichster Angreifer ist der Russe Nikolai Kiselev, der bereits 13mal getroffen hat. Dass man aber auch ihn und seine Mitspieler an die Kette legen kann, haben die IceHogs bereits bewiesen. Sollte es dem Team um Kapitän Stefan Huber gelingen, in beiden Spielen über die gesamte Spieldauer konzentriert zu Werke zu gehen, dürfte in beiden Partien durchaus etwas zu holen sein für die Pfaffenhofener.

------------------------------------

Fünfter Sieg in Folge - IceHogs schlagen den Spitzenreiter
Mike Chemello dreifacher Torschütze beim 6:5 gegen Königsbrunn

Pfaffenhofen (oex) Ähnlich wie die Spiele der Nationalmannschaft in Pyeongjang sind auch die Partien des EC Pfaffenhofen derzeit wahrlich nichts für schwache Nerven. Die IceHogs bereiten dabei ihren Anhängern ein ständiges Wechselbad der Gefühle. Bereits zum dritten Mal in Folge verspielten die Mannen um Kapitän Stefan Huber einen sicher scheinenden Drei-Tore-Vorsprung, um dann ebenfalls zum dritten Mal in Folge die Partie im Schlussspurt doch noch für sich zu entscheiden.

Am Freitag beim 6:5 (4:1; 1:2; 1:2) Heimerfolg gegen Spitzenreiter EHC Königsbrunn war es Mike Chemello, der 20 Sekunden vor der Schlusssirene nach glänzender Vorarbeit von Dillon Duprey den Siegtreffer erzielte und damit für grenzenlosen Jubel beim ECP-Anhang sorgte. Kurz zuvor hatten die Gäste den Ausgleich zum 5:5 geschafft und alles deutete auf eine Verlängerung hin, doch dann eröffnete ein Scheibenverlust den IceHogs noch eine Kontermöglichkeit, die die beiden Kanadier eiskalt nutzten. Dabei sahen die Hausherren zur ersten Pause schon wie die sicheren Sieger aus. Angeführt von ihren drei Ex-DEL-Profis begannen die Königsbrunner mit der Selbstsicherheit von sechs Siegen in Folge zwar erwartet schwungvoll und versuchten von Beginn an, die Begegnung in Griff zu bekommen, doch die Icehogs hielten gleich voll dagegen und erwiesen sich zudem im ersten Drittel auch als gnadenlos effektiv. Dreimal wanderten Gästespieler auf die Strafbank und dreimal klingelte es im Kasten von EHC-Keeper Markus Kring.

Den Auftakt machte Mike Chemello schon nach knapp drei Minuten und in der 9. Minute staubte Stefan Huber einen abgewehrten Duprey-Schuss zum 2:0 ab. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Chad Trupp (11.) beantwortete Robert Neubauer mit einem weiteren Überzahltreffer (15.). Und als Mike Chemello mit einem herrlichen Solo in der 19. Minute gar auf 4:1 stellte, schien für die Hausherren alles nach Plan zu laufen. Zumal sie den Tabellenführer in dieser Phase klar beherrschten. Doch wie schon vor Wochenfrist gegen Amberg, riss auch dieses Mal nach der Pause wieder der Faden. Schon nach gut einer Minute konnte Lukas Hruzik im Powerplay verkürzen und der Tscheche war es auch, der die Gäste in der 27. Minute weiter heran brachte. Die Antwort folgte zwar prompt durch Robert Neubauers feine Einzelleistung (29.), doch mehr Sicherheit brachte auch dieser Treffer nicht. Ganz im Gegenteil.

In der 33. Minute erhielten die Gäste einen Penalty zugesprochen, doch Matthias Forster scheiterte an Philipp Hähl, der seiner Mannschaft dadurch den Zwei.Tore-Vorsprung in die zweite Pause rettete. Gleich nach dem letzten Wechsel verpassten es die Gastgeber, während einer doppelten Überzahl für die Vorentscheidung zu sorgen. Dafür verwandelte Lukas Fettinger auf der Gegenseite einen weiteren Penalty zum 5:4 Anschlusstreffer und die zuvor schon sehr schnelle und mit hoher Intensität geführte Partie nahm jetzt noch mehr Fahrt auf. Beide Teams schenkten sich absolut nichts in dieser rasanten Begegnung.

Als Jake Fardoe dann auf die Strafbank musste, schafften die Gäste durch Patrick Zimmermann gar den Ausgleich (57.), ehe dann Mike Chemello doch noch zuschlug und damit nicht nur für den fünften Sieg in Serie, sondern auch zumindest für ein Erfolgserlebnis der Kanada-Fraktion beim ECP nach dem verlorenen Halbfinale bei Olympia sorgte.

EC Pfaffenhofen: Hähl, Weiner, Oexler, Welter, Pfab Michael, Csirmaz, Fardoe, Hofbauer, Pielmeier, Bauer, Neubauer, Gebhardt, Chemello, Thebing, Seibert, Pfab Matthias, Duprey, Huber, Matheson
 
Tore: 1:0 (3.) Chemello (Neubauer, Duprey 5:4); 2:0 (9.) Huber (Duprey, Chemello 5:4); 2:1 (11.) C. Trupp (Szwez, Pandel); 3:1 (15.) Neubauer (Fardoe, Pfab Mi. 5:4); 4:1 (19.) Chemello (Huber, Oexler); 4:2 (22.) Hruzik (Carciola, Forster 5:4); 4:3 (27.) Hruzik (Lieb, Barnsteiner); 5:3 (29.) Neubauer (Bauer, Pfab Mi.); 5:4 (49.) Fettinger (Penalty); 5:5 (57.) Zimmermann (Carciola); 6:5 (60.) Chemello (Duprey, Huber)

IceHogs 10 + 10 f. Seibert EHC 16 + 10 f. Szwez

Zuschauer: 260




Details
Kategorie:Sport
Eingetragen am:11.03.2018 16:42
Quelle:EC Pfaffenhofen

Hinweis: Die pafnet.tv-Mitarbeiter schalten Berichte lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet.de-Teams wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.
Weitere Artikel aus der Rubrik Sport:
11.03.2018
Die Entscheidung fällt am letzten Spieltag: ECP empfängt am Sonntag um 18 Uhr Schweinfurt zum Showdown
11.03.2018
Ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt 7:4 Erfolg der IceHogs gegen starke Haßfurter Gäste
11.03.2018
ECP entführt einen Punkt aus Bad Kissingen 3:4 Niederlage in der Overtime nach 0:3 Rückstand
20.02.2018
ECP gibt Partie gegen Amberg fast noch aus der Hand
20.02.2018
IceHogs mit nächstem Auswärtssieg
18.02.2018
Bleiben die IceHogs in der Erfolgsspur?
15.02.2018
Starker Auftritt der IceHogs - Deutlicher 5:1 Erfolg in Schweinfurt
05.02.2018
Der 16. Penalty bringt die Entscheidung
01.02.2018
IceHogs müssen Anschluss halten
01.02.2018
Auf Sieg folgt eine Niederlage
01.02.2018
IceHogs mit wichtigem Heimerfolg
24.01.2018
IceHogs entscheiden Derby im Penaltyschießen
05.01.2018
IceHogs chancenlos
05.01.2018
EC Pfaffenhofen: Endspurt in der Bayernliga
31.12.2017
Ein großer Name zum letzten Heimspiel des Jahres
06.03.2017
Niederlage zum Saisonabschluss
20.02.2017
ECP bleibt Bayernligist IceHogs machen gegen Schongau Klassenerhalt perfekt
20.02.2017
Tür zum Klassenerhalt steht weit offen - IceHogs siegen in Germering mit 8:6
07.02.2017
ECP kann zu Hause nicht nachlegen - Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2
01.02.2017
Wichtige Punkte im Abstiegskampf - ECP schlägt Germering verdient mit 3:1
10.01.2017
Erding zu stark für den ECP - IceHogs gegen die beste Offensive der Liga machtlos
07.01.2017
Endspurt in der Bayernliga-Vorrunde - ECP trifft auf zwei Spitzenteams
30.12.2016
EC Pfaffenhofen will Aufwärtstrend bestätigen
08.12.2016
IceHogs müssen zweimal auswärts ran
29.11.2016
ECP-Rumpftruppe besiegt Spitzenreiter Miesbach mit 4:3 n.V.
15.11.2016
Starke Vorstellung der IceHogs wurde nicht belohnt - Niederlage gegen Peißenberg
15.11.2016
Buchloe nützt Strafen gnadenlos aus - IceHogs kassieren beim 3:11 sechs Treffer in Unterzahl
07.11.2016
Aufwärtstrend bei den IceHogs setzt sich fort - Erster Saisonsieg beim 4:1 gegen Schongau
04.11.2016
Munteres Spiel zwischen IceHogs und Panther - 7:4 Sieg für den ERCI
02.11.2016
Herbe Abfuhr für ECP-Rumpfteam - IceHogs unterliegen in Landsberg mit 1:11
14.10.2016
Der erste Sieg soll her
10.10.2016
Junge IceHogs-Truppe schlägt sich wacker
07.10.2016
Bayernliga wird für den EC Pfaffenhofen immer mehr zur Herausforderung
21.09.2016
ECP: Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt


© 2011 PN Medien GmbH | 28.11.2020 21:24:51 | Impressum