Jetzt im AppStore:
Die pafnet.tv-App fr iPhone und iPod

Videos Berichte Polizei
Pressemitteilung (pn):
ECP kann zu Hause nicht nachlegen - Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2


Mit einem Heimsieg gegen den ESC Geretsried hätte der EC Pfaffenhofen den Auswärtserfolg vom Freitag in Schongau noch weiter aufwerten können, doch daraus wurde nichts....

ECP kann zu Hause nicht nachlegen
Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2

Pfaffenhofen (oex) Mit einem Heimsieg gegen den ESC Geretsried htte der EC Pfaffenhofen den Auswrtserfolg vom Freitag in Schongau noch weiter aufwerten knnen, doch daraus wurde nichts. Mit einem starken Auftritt entfhrten die Gste beim 2:4 (0:1; 0:0; 1:3) alle drei Punkte von der Ilm und sicherten sich mit fnf Siegen aus fnf Spielen schon zur Halbzeit der Abstiegsrunde den Klassenerhalt in der Bayernliga.

Dem wren auch die Pfaffenhofener mit einem Sieg ein gutes Stck nher gekommen, doch scheiterten die IceHogs nicht zuletzt wieder einmal an ihrem schwachen Powerplay. Ganz anders die Gste, die ihre hervorragende berzahlquote auch in Pfaffenhofen besttigten und drei ihrer vier Treffer bei numerischer berlegenheit erzielten, whrend beim vierten Treffer ECP-Keeper Patrick Weiner seinen Kasten bereits verlassen hatte. Wenn du in berzahl die Tore machst und in Unterzahl wenig bekommst, gewinnst du meist die Spiele, fasste ESC-Coach Florian Funk kurz zusammen, warum seine Mannschaft derzeit so erfolgreich ist und erneut besttigt hat, dass sie nicht zu den Lieblingsgegnern der IceHogs zhlt.

Die zogen nun schon zum siebten Mal in den letzten neun Vergleichen den Krzeren und dies am Ende aufgrund des effektiveren berzahlspiels der Gste auch verdient. Bei fnf gegen fnf war das Spiel relativ ausgeglichen, aber da hatte Geretsried deutliche Vorteile, musste auch IceHogs-Coach Michael Dippold zugeben. Zudem kam dieses Mal auch die Formation um die beiden Neuzugnge Stephan Trolda und Matt Spafford nicht so zur Geltung, wie man sich das im Lager des ECP vielleicht erhofft hatte. Allerdings stand auch die Geretsrieder Defensive vor einem starken David Albanese im Tor bombensicher und erlaubte sich kaum einmal Nachlssigkeiten. Gerade mit einem Mann mehr auf dem Eis war das Spiel der Gastgeber aber auch zu harmlos, um die Gsteabwehr zu Fehlern zu zwingen. Die River Rats begannen schwungvoll und hatten in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel. Zwar leisteten sie sie auch zwei frhe Strafzeiten, die sie aber unbeschadet berstanden.

Als dann die Hausherren Mitte des ersten Drittels dabei waren, sich mehr Spielanteile zu erarbeiten, schlugen die Gste bei der ersten Strafzeit gegen die IceHogs zu. Mit einem Schuss aus zentraler Position berwand Martin Khler Torhter Weiner. Bis zur ersten Pause und auch das gesamte zweite Drittel, neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, wobei die Gste aber insgesamt etwas handlungsschneller und zielstrebiger wirkten. Den Schlussabschnitt mussten die Hausherren mit einem Mann weniger beginnen und schon nach 19 Sekunden handelte sich Matthias Hofbauer die nchste Strafe ein. Diese Chance lieen sich die Gste nicht entgehen. Lediglich 11 Sekunden bentigten sie um in doppelter berzahl durch Ondrej Horvath auf 2:0 zu erhhen. Und Geretsried legte sofort nach.

Immer noch mit einem Mann mehr, baute Maximilian Hsken die Fhrung weiter aus (43.). Nach dem bisherigen Spielverlauf war dies schon eine Vorentscheidung, auch wenn die IceHogs nicht aufgaben und in der 48. Minute durch Thomas Bauer in berzahl zum Anschlusstreffer kamen.. Trotz einiger Mglichkeiten blieb es aber beim 1:3, so dass Michael Dippold schon rund drei Minuten vor dem Ende Patrick Weiner vom Eis nahm. Doch auch diese Manahme brachte keinen Erfolg mehr. Mit einem Schuss ins leere Tor machte Dominik Meierl alles klar. In der Schlussminute sorgte dann Stephan Trolda noch fr etwas Ergebniskosmetik.

EC Pfaffenhofen: Weiner, Mende, Oexler, Welter, Pfab, Hofbauer, Pielmeier, Eder, Tahedl, Bauer, Neubauer, Gebhardt Robert, Thebing, Seibert, Lohrer, Gebhardt Rick, Trolda, Felsci, Drienovsky, Spafford

Tore: 0:1 (14.) Khler (Meierl 5:4); 0:2 (41.) Horvath (Jorde 5:3); 0:3 (43.) Hsken (Horvath 5:4); 1:3 (48.) Bauer (Felsci, Gebhardt R. 5:4); 1:4 (58.) Meierl (May, Khler ENG); 2:4 (60.) Trolda (Neubauer)

IceHogs 16 ESC 14

Zuschauer: 250


Details
Kategorie:Sport
Eingetragen am:07.02.2017 17:40
Quelle:EC Pfaffenhofen

Hinweis: Die pafnet.tv-Mitarbeiter schalten Berichte lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet.de-Teams wieder. Fr den Inhalt ist ausschlielich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivitt.
Weitere Artikel aus der Rubrik Sport:
11.03.2018
Die Entscheidung fällt am letzten Spieltag: ECP empfängt am Sonntag um 18 Uhr Schweinfurt zum Showdown
11.03.2018
Ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt 7:4 Erfolg der IceHogs gegen starke Haßfurter Gäste
11.03.2018
ECP entführt einen Punkt aus Bad Kissingen 3:4 Niederlage in der Overtime nach 0:3 Rückstand
11.03.2018
Duelle gegen die Spitzenteams IceHogs treffen auf Königsbrunn und Bad Kissingen
20.02.2018
ECP gibt Partie gegen Amberg fast noch aus der Hand
20.02.2018
IceHogs mit nächstem Auswärtssieg
18.02.2018
Bleiben die IceHogs in der Erfolgsspur?
15.02.2018
Starker Auftritt der IceHogs - Deutlicher 5:1 Erfolg in Schweinfurt
05.02.2018
Der 16. Penalty bringt die Entscheidung
01.02.2018
IceHogs müssen Anschluss halten
01.02.2018
Auf Sieg folgt eine Niederlage
01.02.2018
IceHogs mit wichtigem Heimerfolg
24.01.2018
IceHogs entscheiden Derby im Penaltyschießen
05.01.2018
IceHogs chancenlos
05.01.2018
EC Pfaffenhofen: Endspurt in der Bayernliga
31.12.2017
Ein großer Name zum letzten Heimspiel des Jahres
06.03.2017
Niederlage zum Saisonabschluss
20.02.2017
ECP bleibt Bayernligist IceHogs machen gegen Schongau Klassenerhalt perfekt
20.02.2017
Tür zum Klassenerhalt steht weit offen - IceHogs siegen in Germering mit 8:6
01.02.2017
Wichtige Punkte im Abstiegskampf - ECP schlägt Germering verdient mit 3:1
10.01.2017
Erding zu stark für den ECP - IceHogs gegen die beste Offensive der Liga machtlos


© 2011 PN Medien GmbH | 25.11.2020 23:30:50 | Impressum