Jetzt im AppStore:
Die pafnet.tv-App für iPhone und iPod

Videos Berichte Polizei
Pressemitteilung (pn):
In drei Minuten zum Klassenerhalt


Drei Treffer innerhalb von 140 Sekunden entscheiden Serie gegen Moosburg. Der EC Pfaffenhofen gehört auch kommende Saison der höchsten Spielklasse des Bayerischen Eissport-Verbandes an. ...

Pfaffenhofen (oex). Der EC Pfaffenhofen gehört auch kommende Saison der höchsten Spielklasse des Bayerischen Eissport-Verbandes an. Am Sonntag setzten sich die Pfaffenhofener im dritten Spiel der ersten Play-Down-Runde mit 5:1 (1:0; 3:1, 1:0) gegen den EV Moosburg durch und entschieden die Serie damit für sich, nachdem sie am Freitag mit dem 2:1 Auswärtserfolg nach Penaltyschießen ausgeglichen hatten..

Wie erwartet, war es auch am Sonntag zunächst wieder ein zähes Ringen der beiden alten Rivalen. Moosburg versuchte wiederum mit seiner bewährten Defensivtaktik und dem Warten auf Fehler des Gegners zum Erfolg zu kommen, während die Gastgeber wie schon die beiden Spiele zuvor, mehr vom Spiel hatten, sich aber nach wie vor schwer taten, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen. Zumindest 35 Minuten lang sahen die knapp 300 Zuschauer eine Partie, die den beiden vorangegangenen stark ähnelte. Die IceHogs ließen wieder etliche gute Chancen liegen und die Gäste nutzten jede sich bietende Gelegenheit, den Puck Richtung ECP-Tor zu bringen, was immer wieder für Gefahr sorgte. Anders als in den ersten beiden Spielen war es aber dieses Mal nicht der EVM, der in Führung ging, sondern das Team von Topias Dollhofer. Als Patrick Smolik die erste Strafzeit der Gäste verbüßen musste, fasste sich Matthias Schuster ein Herz und traf mit einem Distanzschuss zum 1:0. Am Spielgeschehen änderte sich dadurch allerdings kaum etwas.

Moosburg blieb defensiv ausgerichtet und der ECP tat sich weiterhin schwer, eine Lücke im Abwehrriegel der Gäste zu finden. So hatte die knappe Führung lange Bestand und die Partie blieb weiterhin offen. Zum Ende des zweiten Spielabschnitts sollten sich die Ereignisse dann allerdings überschlagen. Lange und geduldig hatten die Gäste auf einen Fehler der immer wieder angreifenden Hausherren gewartet und in der 35. Minute war es dann soweit. Ein unnötiger Scheibenverlust bei eigener Überzahl ermöglichte ihnen eine Konterchance, die Routinier Tobias Hanöffner zum Ausgleich nutzte. „Das war offenbar der Weckruf für meine Mannschaft,“ mutmaßte Topias Dollhofer nach der Partie und Moosburgs Pressesprecher Bastian Amann hatte eine eigene Theorie für das Geschehen nach dem Treffer zum 1:1. „Normal kommt ein Ausgleich ja nie zur falschen Zeit, aber heute war es so,“ sagte er.

Denn urplötzlich waren die IceHogs hellwach und entschieden mit drei Treffern innerhalb von nur 140 Sekunden nicht nur das Spiel sondern die ganze Serie. Immer noch in Überzahl brachte Bogdan Selea die Gastgeber nur 17 Sekunden nach dem Ausgleich mit einem trockenen Handgelenkschuss wieder in Front. Und die Pfaffenhofener setzten gegen jetzt sichtlich irritierte Gäste sofort nach. Zunächst überwand Andreas Tahedl nach Zuspiel von Markus Welz EVM-Keeper Thomas Hingel zum 3:1 und nur 37 Sekunden später spielten sich Bogdan Selea und Alain Sägesser durch die Moosburger Abwehr und der Schweizer im IceHogs-Trikot vollendete zum 4:1, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete. Diesen Vorsprung verwalteten die Pfaffenhofener im Schlussabschnitt problemlos, weil ein Aufbäumen der Gäste, die wohl auch nicht mehr an eine Wende glaubten, aus blieb. In der 47. Minute beseitigte dann Robert Gebhardt mit einer feinen Einzelleistung auch die letzten Zweifel am Sieg, was für große Erleichterung im Lager des ECP sorgte, dem damit die nervenaufreibende zweite Play-Down-Runde gegen Nürnberg erspart blieb und in der es jetzt für Moosburg am Freitag weiter geht. „Ich gratuliere Pfaffenhofen.

Objektiv betrachtet war der ECP über alle drei Spiele die bessere Mannschaft,“ erwies sich Bastian Amann als fairer Verlierer. Topias Dollhofer zeigte sich erleichtert, den Klassenerhalt geschafft zu haben, ein ausführliches Fazit über die Saison wollte er so kurz nach der Partie allerdings noch nicht ziehen. „Wir wollten in die Play-Offs, das haben wir knapp nicht geschafft. An was es lag, darüber werden wir uns die nächsten Wochen Gedanken machen,“ fasste er nur kurz zusammen. Für die IceHogs ist die Saison nun beendet. Für Nürnberg und Moosburg heißt es ab Freitag weiter zittern. Dann beginnen auch die Play-Offs mit den Partien Waldkraiburg-Dorfen, Memmingen – Landsberg, Höchstadt – Peißenberg und Lindau – Miesbach.

EC Pfaffenhofen: Banzer, Weiner, Pfab, Schuster, Stenzel, Hofbauer, Landstorfer, Tahedl, Gebhardt Robert, Gebhardt Rick, Dörfler, Vokaty, Thebing, Welz, Becker, Berger, Seibert, Sägesser, Selea



Tore: 1:0: (10.) Schuster (Tahedl, Dörfler 5:4); 1:1 (35.) Hanöffner (Hammer 4:5); 2:1 (35.) Selea (Vokaty 5:4); 3:1 (37.) Tahedl (Welz, Schuster); 4:1 (38.) Sägesser (Selea, Schuster); 5:1 (47.) Ro. Gebhardt (Berger, Pfab)

Strafen: IceHogs 12 EVM 8

Zuschauer: 250

Details
Kategorie:Sport
Eingetragen am:22.02.2015 15:37
Link:Homepage EC Pfaffenhofen
Quelle:EC Pfaffenhofen

Hinweis: Die pafnet.tv-Mitarbeiter schalten Berichte lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet.de-Teams wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.
Weitere Artikel aus der Rubrik Sport:
11.03.2018
Die Entscheidung fällt am letzten Spieltag: ECP empfängt am Sonntag um 18 Uhr Schweinfurt zum Showdown
11.03.2018
Ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt 7:4 Erfolg der IceHogs gegen starke Haßfurter Gäste
11.03.2018
ECP entführt einen Punkt aus Bad Kissingen 3:4 Niederlage in der Overtime nach 0:3 Rückstand
11.03.2018
Duelle gegen die Spitzenteams IceHogs treffen auf Königsbrunn und Bad Kissingen
20.02.2018
ECP gibt Partie gegen Amberg fast noch aus der Hand
20.02.2018
IceHogs mit nächstem Auswärtssieg
18.02.2018
Bleiben die IceHogs in der Erfolgsspur?
15.02.2018
Starker Auftritt der IceHogs - Deutlicher 5:1 Erfolg in Schweinfurt
05.02.2018
Der 16. Penalty bringt die Entscheidung
01.02.2018
IceHogs müssen Anschluss halten
01.02.2018
Auf Sieg folgt eine Niederlage
01.02.2018
IceHogs mit wichtigem Heimerfolg
24.01.2018
IceHogs entscheiden Derby im Penaltyschießen
05.01.2018
IceHogs chancenlos
05.01.2018
EC Pfaffenhofen: Endspurt in der Bayernliga
31.12.2017
Ein großer Name zum letzten Heimspiel des Jahres
06.03.2017
Niederlage zum Saisonabschluss
20.02.2017
ECP bleibt Bayernligist IceHogs machen gegen Schongau Klassenerhalt perfekt
20.02.2017
Tür zum Klassenerhalt steht weit offen - IceHogs siegen in Germering mit 8:6
07.02.2017
ECP kann zu Hause nicht nachlegen - Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2
01.02.2017
Wichtige Punkte im Abstiegskampf - ECP schlägt Germering verdient mit 3:1
10.01.2017
Erding zu stark für den ECP - IceHogs gegen die beste Offensive der Liga machtlos
07.01.2017
Endspurt in der Bayernliga-Vorrunde - ECP trifft auf zwei Spitzenteams
30.12.2016
EC Pfaffenhofen will Aufwärtstrend bestätigen


© 2011 PN Medien GmbH | 28.11.2020 20:50:24 | Impressum