Jetzt im AppStore:
Die pafnet.tv-App für iPhone und iPod

Videos Berichte Polizei
Pressemitteilung (pn):
EC Pfaffenhofen feiert wichtigen Heimsieg - IceHogs schlagen Landsberg und halten Anschluss an Platz 5


Nach drei Niederlagen in Folge gab es für den EC Pfaffenhofen wieder einen Sieg zu feiern. Am Sonntag bezwangen die Pfaffenhofener den HC Landsberg mit 4:2 (0:0; 3:1; 1:1) und beendeten damit gleichzeitig die Erfolgsserie des Aufsteigers....

Nach drei Niederlagen in Folge gab es für den EC Pfaffenhofen wieder einen Sieg zu feiern. Am Sonntag bezwangen die Pfaffenhofener den HC Landsberg mit 4:2 (0:0; 3:1; 1:1) und beendeten damit gleichzeitig die Erfolgsserie des Aufsteigers, der zuletzt fünfmal in Folge siegreich war. Durch diesen wichtigen Heimsieg kletterten die IceHogs wieder auf Platz 7 und halten Anschluss an Platz 5, der den direkten Einzug ins Viertelfinale bedeuten würden.

Waren die Pfaffenhofener zuletzt gegen die Meisterschaftsaspiranten Memmingen und Höchstadt nahezu chancenlos, war der Sieg gegen die ambitionierten Gäste dank einer konzentrierten Leistung hoch verdient. Dementsprechend zufrieden war dann auch Topias Dollhofer nach der Partie. „Wir waren wieder besser organisiert als zuletzt und haben wenig zugelassen,“ freute sich der ECP-Coach. Ganz anders dagegen die Gemütslage bei seinem Kollegen Alexander Wedl, der mit seiner Mannschaft hart ins Gericht ging.

„Das war heute eine Enttäuschung. Wir hatten keine Chance. Uns fehlte es an Einsatzwillen, Laufbereitschaft, einfach an allem“ stellte er fest und warf seinen Spielern gleichzeitig mangelnde Disziplin in der Spielvorbereitung vor. Den Gastgebern merkte man zu Beginn doch eine gewisse Verunsicherung nach den drei Niederlagen an. Ohne den verletzten Abwehrorganisator Patrick Landstorfer, richtete sich das Hauptaugenmerk zunächst darauf, in der Defensive sicher zu stehen und nicht schon wieder früh in Rückstand zu geraten. Das gelang durchaus zufriedenstellend, zumal die Riverkings nicht unbedingt mit durchdachten Angriffsaktionen glänzten. Selbst während der drei Pfaffenhofener Strafzeiten im Auftaktdrittel ging von ihnen nur wenig Gefahr aus. So überstanden die IceHogs diese Unterzahlsituationen relativ problemlos, auch weil sich Andi Banzer wieder als sicherer Rückhalt im Tor erwies. Aber auch die Angriffsbemühungen der Hausherren verpufften zunächst wirkungslos.

„Wie das Wetter,“ beschrieb Topias Dollhofer das erste Drittel, das folgerichtig torlos endete. Nach der Pause sollte die Begegnung dann allerdings deutlich an Fahrt aufnehmen. Noch keine Minute war gespielt, als Landsbergs Torhüter Christoph Schedlbauer einen Schuss von Andreas Tahedl noch abwehren konnte, gegen den Nachschuss des nachsetzenden Alain Sägesser dann aber machtlos war. Jetzt fanden die IceHogs immer besser in die Partie, erarbeiteten sich ein Übergewicht und mussten trotzdem zunächst den Ausgleich hinnehmen. Als Thomas Gabler die fünfte und damit letzte Strafe der Gastgeber an diesem Abend verbüßen musste, nutzte dies Alex Christian nach nur 15 Sekunden zum 1:1. Danach musste mit Rupert Stenzel der nächste Verteidiger verletzt vom Eis, an der Überlegenheit der Hausherren änderte sich indes nichts. In der 33. Minute hebelte Matthias Schuster mit einem langen Pass auf David Vokaty die gesamte HCL-Abwehr aus. Der ECP-Kapitän lief alleine auf Schedlbauer zu und verlud diesen zum 2:1. Landsberg versuchte dagegen zu halten, leistete sich dabei in der Schlussphase des Mitteldrittels aber noch zwei Strafzeiten. Als alle im Stadion schon mit der knappen Pausenführung rechneten, schlug buchstäblich in der letzten Sekunde Michael Pfab zu. In Überzahl markierte er nach Zuspiel von Alain Sägesser den enorm wichtigen 3:1 Zwischenstand.

Dieser Treffer zeigte sichtlich Wirkung bei den Gästen, deren erwartetes Aufbäumen auch nach der zweiten Pause ausblieb. Dafür legten die IceHogs sofort nach. Nur eine Minute nach Wiederbeginn besorgte Thomas Gabler nach Vorarbeit von Quirin Oexler und Mario Dörfler das 4:1 und damit die Vorentscheidung. Danach kam von den Gästen so gut wie nichts mehr. „Bis ich den Torwart vom Eis nahm, hatten wir keine einzige Torchance mehr,“ klagte Alexander Wedl, der sich schon mehr als vier Minuten vor dem Ende zu dieser Maßnahme entschloss. Zwar gelang Mike Dolezal zwei Minuten vor Schluss noch eine Ergebniskorrektur, doch mehr sprang für die Gäste nicht mehr heraus.

EC Pfaffenhofen: Banzer, Weiner, Oexler, Pfab, Schuster, Stenzel, Berger, Hofbauer, Tahedl, Gebhardt Robert, Gebhardt Rick, Dörfler, Vokaty, Welz, Becker, Gabler, Seibert, Sägesser
 
Tore: 1:0 (21..) Sägesser (Tahedl); 1:1 (28.) Christian (Sturm, Turner 5:4); 2:1 (33.) Vokaty (Schuster, Becker); 3:1 (40.) Pfab (Sägesser 5:4); 4:1 (42.) Gabler (Dörfler, Oexler); 4:2 (58.) Dloezal (Sturm, Rohde 6:5)

Strafen: IceHogs 10 HCL 10

Zuschauer: 270

Details
Kategorie:Sport
Eingetragen am:03.12.2014 14:42
Link:EC Pfaffenhofen
Quelle:oexler - EC Pfaffenhofen

Hinweis: Die pafnet.tv-Mitarbeiter schalten Berichte lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet.de-Teams wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.
Weitere Artikel aus der Rubrik Sport:
11.03.2018
Die Entscheidung fällt am letzten Spieltag: ECP empfängt am Sonntag um 18 Uhr Schweinfurt zum Showdown
11.03.2018
Ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt 7:4 Erfolg der IceHogs gegen starke Haßfurter Gäste
11.03.2018
ECP entführt einen Punkt aus Bad Kissingen 3:4 Niederlage in der Overtime nach 0:3 Rückstand
11.03.2018
Duelle gegen die Spitzenteams IceHogs treffen auf Königsbrunn und Bad Kissingen
20.02.2018
ECP gibt Partie gegen Amberg fast noch aus der Hand
20.02.2018
IceHogs mit nächstem Auswärtssieg
18.02.2018
Bleiben die IceHogs in der Erfolgsspur?
15.02.2018
Starker Auftritt der IceHogs - Deutlicher 5:1 Erfolg in Schweinfurt
05.02.2018
Der 16. Penalty bringt die Entscheidung
01.02.2018
IceHogs müssen Anschluss halten
01.02.2018
Auf Sieg folgt eine Niederlage
01.02.2018
IceHogs mit wichtigem Heimerfolg
24.01.2018
IceHogs entscheiden Derby im Penaltyschießen
05.01.2018
IceHogs chancenlos
05.01.2018
EC Pfaffenhofen: Endspurt in der Bayernliga
31.12.2017
Ein großer Name zum letzten Heimspiel des Jahres
06.03.2017
Niederlage zum Saisonabschluss
20.02.2017
ECP bleibt Bayernligist IceHogs machen gegen Schongau Klassenerhalt perfekt
20.02.2017
Tür zum Klassenerhalt steht weit offen - IceHogs siegen in Germering mit 8:6
07.02.2017
ECP kann zu Hause nicht nachlegen - Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2
01.02.2017
Wichtige Punkte im Abstiegskampf - ECP schlägt Germering verdient mit 3:1
10.01.2017
Erding zu stark für den ECP - IceHogs gegen die beste Offensive der Liga machtlos
07.01.2017
Endspurt in der Bayernliga-Vorrunde - ECP trifft auf zwei Spitzenteams


© 2011 PN Medien GmbH | 25.11.2020 23:42:48 | Impressum